Semesterferien geschlossen!

Vom 17.02. bis 21.02 bleibt unsere Praxis geschlossen, mit Rosenmontag den 24.02. haben wir ab 8h wie gewohnt geöffnet.

ACHTUNG: am Faschingsdienstag den 25.02. halten wir den Vormittag geöffnet, der Nachmittag bleibt geschlossen!

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Semesterferien geschlossen!

Facharztpraxis Dr. Markus W. J. REINER

Stadtplatz 6, 1. Stock, Lift im HofDr. Markus W. J. Reiner

Ordinationsszeiten

Mo-Mi-Fr 8h – 12h
Di-Do 13h – 17h

Terminvereinbarung erbeten, persönlich oder telefonisch

+43 7722 63053

Keine Direktverrechnung mit der BVAEB.

Unentschuldigt versäumte Termine werden mit € 50.- verrechnet. Sie erhalten eine Honorarnote, die unverzüglich zu begleichen ist.

Beachten Sie bitte die aktuellen Tonbandansagen.

Achtung: Zu Therapie und Untersuchung Hausschuhe mitnehmen.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Facharztpraxis Dr. Markus W. J. REINER

Ordinationsassistentin? Ich? Ja!

Wir suchen eine Sprechstundenhelferin, oder Ordinationsassistentin – auch gerne in Ausbildung – für 8 Wochenstunden Arbeit in einem familiären Team. Bieten können wir eine fundierte praktische Ausbildung in einer Facharztpraxis in Braunau am Inn mit ausgezeichnetem Ruf. Über deine Bewerbung freuen wir uns sehr! Schick ein E-Mail mit deinen Bewerbungsunterlagen an praxis@orthobraunau.at Wir freuen uns auf dich!

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , | Kommentare deaktiviert für Ordinationsassistentin? Ich? Ja!

Geleitwort Therapie

Dr. Markus W. J. ReinerLiebe Patientin, lieber Patient!

Meistens haben Sie bereits einen schmerzhaften Weg hinter sich, bis sie diese kurze Einführung in einen wichtigen Teil unserer Therapiemaßnahmen – die physikalische Therapie – zu lesen bekommen.

Unser erstes und wichtigstes Ziel ist es – als Ihre Verbündeten gemeinsam mit Ihnen – gegen Schmerz und Behinderung, Schlaflosigkeit und Einschränkung, Depression und Isolation anzukämpfen, und die Heilung, die immer eine Leistung von Körper und Psyche ist, anzuregen und zu unterstützen.

Physikalische Therapien, wie wir sie anwenden, sind verlässliche Methoden mit gut erforschten Nebenwirkungen und Risiken, oft schon 100 Jahre alt, und der sogenannten „Schulmedizin“ (traditionelle westliche Medizin) zuzuordnen.

Dies garantiert ein hohes Maß an Wirksamkeit.

Ein Tipp: Falls Ihnen unser Facharzt Dr. Reiner eine Kombination mit Infiltrationen und seinen manualmedzinischen Behandlungen anbietet – greifen Sie zu! Die angestrebte Heilung kann oft wesentlich schneller erreicht werden!

Schmerzen sind zermürbend, die physikalischen Therapien wirken aber nur langsam, und auch nur wenn sie konsequent wie vorgeschrieben durchgeführt werden. Teilen Sie uns jederzeit Ihre Sorgen mit, wir stellen Sie kurzfristig beim Arzt vor, er verordnet Ihnen zusätzliche Medikamente – Sie müssen nicht leiden.

Abschließend noch ein wichtiger Hinweis:

Ihr Therapieplan enthält wichtige Verhaltensregeln – halten Sie diese penibel ein – es geht um Ihren persönlichen Schutz.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Geleitwort Therapie

Interferenzströme

Interferenz
Interferenz

Das therapeutische Wirkprinzip

Bei dieser Therapie werden 2 unterschiedliche Stromkreise mit großflächigen Elektroden im Schmerzgebiet verwendet.

Die Interferenz hat eine schmerzlindernde, muskelentspannende, durchblutungfördernde und regenerationsfördernde Wirkung. Darüber hinaus wird der Zellstoffwechsel des Gewebes angeregt.

Indikationen

  • Muskelverspannung
  • Kreuzschmerzen
  • Ischialgie
  • Nackenschmerzen
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Gelenkerkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • schmerzbedingte Bewegungseinschränkung

Kontraindikationen

  • akute Entzündungen
  • Metallimplantate und -körper im elektrischen Feld
  • Herzschrittmacher
  • grippaler Infekt
  • Fieber
  • Schwangerschaft
  • Thrombose
  • Krebserkrankungen
  • Hautschäden

Therapiedauer

15 Minuten                                                                                                                                 Dr. Markus W. J. Reiner

Veröffentlicht in Therapien | Kommentare deaktiviert für Interferenzströme

Iontophorese

Iontophorese
Iontophorese

Gleichstromtherapie

Das therapeutische Wirkprinzip

Die Galvanisation bewirkt eine Erweiterung der Gefäße und hat eine lang andauernde Schmerzlinderung zur Folge. Dabei fördert sie die Mehrdurchblutung von Haut und Muskulatur und verbessert das Zellwachstum sowie die Versorgung des Gewebes mit Nährstoffen. Zudem wirkt sie sich günstig auf das zentrale Nervensystem aus, besitzt muskelentspannende Eigenschaften und beschleunigt den Heilungsprozess sowie die Regeneration.

Die Iontophorese

Bei diesem lokalen Gleichstromverfahren wird auf einer Elektrode ein schmerzlinderndes, entzündungshemmendes Medikament aufgetragen und danach in die intakte Haut eingebracht und an den Krankheitsort in tiefere Gewebeschichten weitergeleitet.

Indikationen

  • Überlastungsschäden an Gelenken und Sehnen
  • Muskelhartspann
  • Muskelschmerz
  • Ischialgie
  • Narben
  • Nervenschmerzen (Neuralgien)
  • Durchblutungsstörung
  • Sportverletzungen
  • entzündlich-rheumatische Erkrankungen
  • Arthrosen

Kontraindikationen

  • Metallimplantate im Stromfeld
  • Herzschrittmacher
  • entzündliche Hautveränderungen
  • grippaler Infekt
  • Fieber

Therapiedauer

10 Minuten                                                                                                                                Dr. Markus W. J. Reiner

Veröffentlicht in Therapien | Kommentare deaktiviert für Iontophorese

Stoßwelle

Stoßwelle
Stoßwelle

nach der Methode Swiss DolorClast

Das therapeutische Wirkprinzip

Bei der Stoßwellentherapie werden Stoßwellen hoher Energie erzeugt und über die Hautoberfläche in das Gewebe übertragen.

Die körpereigenen Selbstheilungskräfte in den Schmerzzonen werden aktiviert. Das heißt, einfach ausgedrückt: Dank stärkerer Durchblutung und der Bildung von neuen Blutgefäßen kommt es zu einer verbesserten Stoffwechseltätigkeit. Das regt in der Folge die Zellregeneration an und bewirkt beispielsweise die Auflösung von Kalkdepots.

Schon nach kurzer Zeit können die Ursachen chronischer Schmerzen beseitigt sein.

Indikationen

  • Tennisellbogen
  • Schulterschmerzen mit oder ohne Kalkeinlagerung
  • Golferellbogen
  • Bursitis trochanterica (Sehnenansatzentzündung am Hüftbein)
  • Patellaspitzensyndrom (Belastungsschmerz an der Kniescheibensehne)
  • Tibiakantensyndrom (Belastungsschmerz an der Schienbeinkante)
  • Achillodynie (schmerzhafte Reizung der Achillessehne)
  • Fersenschmerzen
  • Sehnenansatzerkrankungen

Kontraindikationen

  • grippaler Infekt
  • Fieber
  • Osteoporose
  • Schwangerschaft
  • Blutverdünnung

Therapiedauer

3 Anwendungen im Wochenrhythmus;                                                                               Dr. Markus W. J. Reiner

Veröffentlicht in Therapien | Kommentare deaktiviert für Stoßwelle

Ultraschall

Ultraschall
Ultraschall

Das therapeutische Wirkprinzip

Der Ultraschall hat sowohl eine thermische als auch eine mechanische Wirkung. So werden die vom Gewebe aufgenommenen Schallwellen in Wärme umgewandelt. Auf diese Weise kann der Ultraschall bis in tiefste Gewebeschichten eindringen. Der Ultraschall löst darüber hinaus aber auch Druckschwankungen aus, die mit einer Mikromassage im Gewebe zu vergleichen sind.

Der Ultraschall lindert Schmerzen, fördert die Durchblutung, verbessert die Dehnbarkeit von kollagenen Fasern, löst Krampfzustände, steigert Zellaktivität und Stoffwechsel und entspannt die Muskulatur. Außerdem wird durch die Ultraschalltherapie die Regeneration von erkrankten Geweben in Gang gesetzt.

Die Ultraschalltherapie

Zur Fortleitung der Ultraschallwellen wird ein Schallkopf verwendet, den man direkt auf die Haut aufsetzt und langsam kreisförmig bewegt.

Indikationen

  • Arthrosen
  • Tennisellbogen
  • Fersensporn
  • Kalkschulter
  • Muskelschmerzen
  • Nervenschmerzen (Neuralgien)
  • Rückenschmerzen
  • Narben
  • Zerrungen, Quetschungen und weitere Verletzungen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises (z.B. rheumatische Arthritis oder Morbus Bechterew)

Kontraindikationen

  • Hautläsionen
  • grippaler Infekt
  • Fieber

Therapiedauer

5 Minuten                                                                                                                                   Dr. Markus W. J. Reiner

Veröffentlicht in Therapien | Kommentare deaktiviert für Ultraschall

Soft-LASER

LASER
Flächen-LASER

Das therapeutische Wirkprinzip

Beim Soflaser handelt es sich um eine spezielle Art von „Lichtenergie“. Die Strahlung weist besonders hohe Energie auf und besteht nur aus einer Wellenlänge.

Zellstoffwechselvorgänge werden angeregt und die Blutzirkulation durch Gefäßerweiterung beschleunigt. Es kommt dadurch rasch zur Schmerzlinderung und Wundheilung mit Gewebserneuerung.

Die Softlasertherapie ist eine sanfte, schmerzfreie und angenehme Art der Behandlung und wird besonders bei Wirbelsäulen- und Gelenksbeschwerden eingesetzt.

Weiters wirkt sich der Softlaser auf das Körpergewebe entzündungshemmend, schmerzlindernd, durchblutungsfördernd und den Soffwechsel aktivierend aus. Außerdem kann durch die Behandlung eine Verbesserung des Abwehrsystems erzielt werden.

Indikationen

  • Fersensporn
  • rheumatische und arthritische Erkrankungen der Gelenke
  • Arthrosen
  • Tennisellbogen
  • Karpaltunnel-Syndrom
  • Wunden/ gestörte Wundheilung
  • Sportverletzungen
  • Neuralgien
  • Muskelhartspann
  • Tendinosen

Kontraindikationen

  • grippaler Infekt
  • Fieber
  • Schwangerschaft (im Lendenbereich)
  • Tumore

Therapiedauer

6 Therapien à 10 Minuten                                                                                                      Dr. Markus W. J. Reiner

Veröffentlicht in Therapien | Kommentare deaktiviert für Soft-LASER

Zellenbad

Zellenbad
Zellenbad

Galvanisations- oder Gleichstromtherapie

Das therapeutische Wirkprinzip

Die Galvanisation bewirkt eine Erweiterung der Gefäße und hat eine lang andauernde Schmerzlinderung zur Folge. Dabei fördert sie die Mehrdurchblutung von Haut und Muskulatur und verbessert das Zellwachstum sowie die Versorgung des Gewebes mit Nährstoffen. Zudem wirkt sie sich günstig auf das zentrale Nervensystem aus, besitzt muskelentspannende Eigenschaften und beschleunigt den Heilungsprozess sowie die Regeneration.

Die Zellenbäder

Bei diesen Bädern dient das Wasser als Elektrode und ermöglicht so einen optimalen Stromübergang in weitere Bereiche des Körpers. Man unterscheidet das Zweizellen- und das Vierzellenbad. Entweder werden die Arme, die Beine oder alle vier Gliedmaßen des Patienten in zwei oder vier separate Wannen getaucht und von Strom durchflossen.

Indikationen

  • Kreuzschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Ischiasbeschwerden
  • Arthrosen
  • Gefühlsstörungen an Armen und Beinen
  • Durchblutungsstörungen
  • kalte Füße
  • Nervenschmerzen (Neuralgie)
  • Neuropathien

Kontraindikationen

  • Herzschrittmacher
  • Verletzungen und Erkrankungen auf der Haut
  • metallische Endoprothesen (z.B. Hüfte, Knie)
  • Implantate im Stromfeld
  • grippaler Infekt
  • Fieber
  • Schwangerschaft

Therapiedauer

10 Minuten                                                                                                                                Dr. Markus W. J. Reiner

Veröffentlicht in Therapien | Kommentare deaktiviert für Zellenbad